oder der Trick mit dem Öl

Hund_hochglanzGlänzendes Fell
oder ist das Tier gesund?

Regelmäßig einen Schuss Öl ins Futter und das Fell glänzt wie eine „Speckschwarte“.
Dieser kleine Trick findet vor allem bei vielen Ausstellungen großen Anklang, weil man sein Tier ja im besten Licht präsentieren möchte und ein glänzendes Fell auf ein gesundes Tier schließen lässt.

Doch wie dieser kleine Trick zeigt glänzt das Fell nur Aufgrund der Ölbeigabe zum Futter. Dabei werden bestimmte Anteile vom Öl über das Fell abtransportiert, was zu dem glänzenden Effekt in den Haarspitzen führt.

Je weiter man die Haare jedoch Richtung Haarwurzel betrachtet, desto stumpfer wird das Fell wieder. Für eine Ausstellung mag dies ausreichend sein, jedoch führt dies fälschlich zu der Annahme, dass das Tier gesund ist.

Richtig angewendet haben Öle einen positiven Einfluss auf die Verdauung. Daher kann dies zur Behandlung einer Verdauungsproblematik eine hilfreiche Unterstützung sein.

In vielen Futtermitteln ist bereits Öl beigemischt um mögliche Verdauungsstörungen zu unterbinden. Dies trifft häufig bei Futtermittel mit minderer Qualität auf. Die Öle im Futter richten keinen direkten Schaden an, verschleiern unter Umständen jedoch eine Magen- / Darmerkrankung.

Daher empfehlen wir ein hochwertiges Futter ohne Öle zu verwenden und dies nur im Krankheitsfall fachgerecht einzusetzen.

Nutzen Sie auch den kostenlosen Online-Gesundheits-Check:

Gesundheits-Check

Designd by

RoundAboutWEB

Gesundes im Napf bietet ausschließlich hochwertige Naturprodukte ohne künstliche Zusätze.
Wir legen Wert auf artgerechte und gesunde Ernährung und bieten daher kein Trockenfutter an.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutzerklärung | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Um diese Seite ideal zu gestalten verwenden wir Matomo (ehml. Piwik) als Analysetool. Es werden dabei keine Daten an Dritte übergeben.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück